ComLine unter den besten Distributoren Deutschlands

Wir gratulieren unserem Kooperations-Partner der ComLine GmbH zur Wahl zu einem der besten Distributoren Deutschlands. Die ComLine GmbH verbindet die Distribution von Computerkomponenten, Peripheriegeräten und externen Laufwerken mit der Spezialdistribution innovativer Multimediaprodukte.

Bei der diesjährigen Wahl zum – CRN Excellent Distributor 2017 – platziert sich der Apple-Spezialist auf Rang 30 mit einer Gesamtnote von 2,32. Besonders in zwei Kategorien konnte die ComLine GmbH exzellente Ergebnisse einfahren. Mit einer Spitzen-Note von 1,56 wurde die Liefertreue und mit 1,68 die telefonische Erreichbarkeit der Flensburger Firma ausgezeichnet. Auch das Online-Bestellsystem gehört zu den Spitzenreitern der Branche: In dieser Kategorie wurde eine beachtliche Note von 1,96 abgegeben.

Die Zahlen sprechen also für sich: Auch die Handelspartner der deutschen IT-Branche schätzen unsere Zusammenarbeit mit der ComLine GmbH. Nutzen auch Sie Ihre Chance und informieren Sie sich über unsere verschiedenen und individuellen Lösungen für Ihr Unternehmen für einen langfristigen Unternehmenserfolg.


Edle Bioweine auswählen und bestellen wird zum Genuss im neuen Weinshop „Vinoc“ von Peter Riegel.

deluxe

Über unseren Kunden Peter Riegel Weinimport GmbH am Bodensee haben wir hier schon öfter berichtet. Bisher belieferte der größte Importeur von Bioweinen in Europa nur den Fachhandel und Lebensmittelketten. Jetzt können auch Endkunden die edlen Weine bestellen, das Weinportal „Vinoc“ wurde speziell für sie geschaffen.
Genießer finden dort über 950 Weine aus der ganzen Welt, vom nahen Kaiserstuhl über die klassischen europäischen Anbaugebiete wie Rheingau, Bordeaux oder Toskana bis zu den spannendsten Weinen aus Übersee wie Neuseeland, Chile und Südafrika. Das Angebot umfasst exklusiven Jahrgangschampagner ebenso wie einfache, ehrliche Landweine für jeden Tag. Jeder Tropfen stammt aus biologischem Anbau, ist kontrolliert und zertifiziert.

Wer erst mal einen Schluck probieren will, bevor er sich entscheidet, kann dies im gemütlichen Verkaufsraum am Firmensitz in Orsingen tun. Dort kann man sich von Experten beraten lassen. Auch im Netz setzt Vinoc auf umfangreiche Informationen zu jedem Wein, so dass keine Frage offen bleibt.
Hier kommt unser ERP-System deLUXE ins Spiel. Peter Riegel nutzt das mandantenfähige System seit vielen Jahren, so dass für den Endkunden-Shop keine neue Datenbank aufgebaut werden musste. Allerdings brauchen Weinliebhaber zum Teil andere Informationen als Fachhändler.
deLUXE erlaubt es, für den Endkundenshop eigene Artikelbeschreibungen zu verfassen und, wenn gewünscht, auch andere Fotos einzustellen. So existiert jeder Artikel nur einmal im System von Peter Riegel Weinimport, dennoch findet jeder Benutzer genau die Information, die er sucht. Der Bestellvorgang selbst ist so einfach, dass nichts die Vorfreude auf einen ökologisch erzeugten guten Tropfen trübt.


Warenwirtschaft mit angedocktem Shop-System: Hubertus vertraut auf deLUXE und eZENTRUM.

hubertusHubertus steht seit über 20 Jahren für Qualitätsprodukte aus Filz und Loden. Das Unternehmen mit seiner Manufaktur in Lößnitz und einem Ladengeschäft direkt am Münchener Viktualienmarkt versorgt Kunden aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und natürlich auch den Rest der Welt mit handgearbeiteten Artikeln aus 100% Wunderfaser Schafwolle.

Die Begeisterung für die Wollprodukte, feinste Qualität, Individualität sowie Top-Service und direkte Kommunikation mit dem Kunden gehören seit den frühen 90ern zur Philosophie. Nach und nach haben in den letzten Jahren immer mehr Produkte das Sortiment wachsen lassen – so, dass Hubertus heute über eine einen enorme Angebotsbreite und -tiefe für alle Freunde von Naturfasern verfügt.

Der Ruf nach einer vollintegrierten Lösung, die ihrerseits Warenwirtschaft und Online-Shop-Lösung harmonisch miteinander verbindet wurde lauter und lauter. Jetzt ist es endlich soweit: ab Anfang November ziehen mit dem Relaunch des Online-Shops unsere Paradebeispiele eZENTRUM als e-Commerce-Lösung und deLUXE als bewährtes Warenwirtschaftssystem im Hintergrund ihre Fäden.

Ab sofort laufen Prozesse wie zum Beispiel die Artikel-Pflege und angebundene Shop-Redaktion Hand in Hand, Aufträge lassen sich dynamisch und effizient per Klick abwickeln. Die Variationssteuerung innerhalb einer Kategorie erfolgt über anwenderfreundliche, frei definierbare Filter.

Zusammen mit unserer Warenwirtschaft deLUXE arbeitet eZENTRUM flexibel, innovativ und wachstumsorientiert. Hubertus nutzt die Lösungen also im Prinzip wie ein einziges System. Das schenkt Hubertus freie Ressourcen – für das Kerngeschäft und noch mehr kreative Ideen rund um das Thema Filzmoden.


SUP-WAY blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück.

Logo_KleinDie funsportwelt und mit ihr die Shop-Welt Sup-way.de freut sich über eine großartige SUP-Saison 2014. Nicht nur über die steigende Nachfrage im Showroom in Hamburg Bahrenfeld – vor allem erfreut das Team die offenbar stark wachsende Begeisterung in und rund um die Hansestadt. Wer das bunte Treiben auf der Alster mitverfolgt hat, dem wird der Anteil an Stehpaddlern nicht entgangen sein. Sogar die ersten Charity-Events wurden von Hamburger SUP-Schulen initiiert. Der Ganzkörpersport ist also spätestens in den warmen Sommermonaten gelandet.

Der Trend wird zum Treffpunkt. Immer mehr Hamburger entdecken die Bewegung in freier Natur für sich. Die Alster gilt eh als Zentrum für die urbanen Wassersportler – die schmalen Bretter mit ihren Stehpaddlern an Bord werden längst nicht mehr wie Fremdkörper betrachtet.

Aber auch national scheint die Zahl der Begeisterten immer mehr zu wachsen. Großangelegte Events wie der „Killerfish German SUP Challenge“ boten mit ihren Races, Workshops und SUP-Partys eine geballte Ladung pures SUP-Gefühl. Selbst das Fernsehen kam mit Stefan Raab bei „Schlag den Raab“ auf den Geschmack. Kein Wunder also, dass die ohnehin schon breite Zielgruppe in den vergangenen Monaten verstärkt in Kauflaune geraten ist.

Sup-Way.de hat sich auf Inflatable Stand-Up-Paddling Boards spezialisiert – das sind aufblasbare, extrem hochwertige SUP-Boards, die gerade für die platzgeplagten Großstädter mehr als nur eine Alternative darstellen. Sie sind nicht nur einfach im mitgelieferten Rucksack zu verstauen, einmal am Ufer ausgerollt werden sie über eine Hochdruckpumpe mit reichlich Luft gefüllt – bis eine extrem steife Materialstruktur entsteht, die kaum noch Unterschiede zu herkömmlichen Hardboards ausmachen lässt. Ganz schön praktisch.

Das Team von Sup-Way setzt auf Lieferbarkeit und Service rund um die teilweise schnell vergriffene Ware. Als Shop-Welt bedient sich Sup-Way einer einzigen deLUXE-Datenbank. Das Frontend sorgt dafür, dass sich Kunden individuell angesprochen fühlen und über Produkte und Sport informiert werden. Ein weiteres Beispiel für das perfekte Zusammenspiel von Warenwirtschaft und eCommerce-System eZENTRUM.


Webshop im Fokus: eMover-Monitoring und redundante Server.

Für einen unserer Kunden, der auf Webshopverfügbarkeit angewiesen ist, haben wir eine Lösung mit gespiegelten Servern entwickelt, die alle Informationen immer redundant halten. Das eMover Monitoring behält alle Funktionen jedes Servers ununterbrochen im Blick.

Einer unserer Kunden, ein Unternehmen aus der Biotech-Branche, betreibt in Deutschland und in Frankreich je einen Webshop mit deLUXE und eZENTRUM. Beide Shops müssen rund um die Uhr verfügbar sein, es geht um Produkte, die oft dringend gebraucht werden und sofort geliefert werden. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die IT.

Das Unternehmen betreibt für jedes Land je drei unabhängige Webshops auf eZENTRUM Basis, die völlig identisch sind und als Spiegel funktionieren. Ein integrierter Load-Balancer sorgt dafür, dass wenn ein Shop überlastet ist, ein anderer sofort einspringt. Selbst wenn einer der drei Server komplett ausfällt, merken die Kunden nichts davon, da die anderen beiden Server die Bestellungen ohne Zeitverzug bearbeiten können.

Das spezielle Tool eMover sorgt für einen Datenabgleich zwischen dem ERP System deLUXE und dem Webshop mit eZENTRUM. In frei wählbaren Zeitintervallen lädt der eMover aktualisierte Artikeldaten und Lagerbestände ins Netz und holt von dort Bestelldaten ab.

Bei dem genannten Kunden sorgen ingesamt sieben eMover dafür, dass die Daten auf allen Servern jederzeit aktuell sind. Um noch schneller etwaige Unregelmäßigkeiten bei einem Server auf die Spur zu kommen, haben wir einen eMover Monitoring entwickelt, das jederzeit über den Zustand jedes Servers Auskunft gibt. Außerdem lässt sich schnell in Erfahrung bringen, wann die letzte Bestellung von diesem Server getätigt wurde und mehr.

So sieht man sofort, ob alles korrekt läuft oder ob ein Eingreifen nötig ist. Wenn Sie an einer ähnlichen Lösung interessiert sind, rufen Sie uns an.


eZentrum-Export-Schnittstelle für geizhals.at

Mit der eMover Version 5.4.010 wurde ein neuer Preislistenexport für die Preissuchmaschine www.geizhals.at eingeführt.

Geizhals.at zählt mit einem geschätzten jährlichen Transaktionsvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro (Quelle: Studie der WU-Wien 2009) und rund 2,3 Mio Unique Clients monatlich (Quelle: ÖWA) heute zu den größten E-Commerce-Plattformen im deutschen Sprachraum.

Die Preissuche von Geizhals.at wird zum Beispiel bei heise online (www.heise.de) veröffentlicht und taucht bei Google Suchen relativ weit oben in der Trefferliste auf.

Der Geizhals-Preisvergleich existiert bereits seit 1996 als unabhängige Preisvergleichs-Plattform im WWW und wurde von DI Marinos Yannikos, ehemals Assistent an der Technischen Universität Wien, gegründet. Er verstand sie als „Guerilla-Seite im täglichen Preiskampf und entdeckte dabei eine Marktlücke.

Der eMover von FUCHS EDV kann nun bei jedem Artikelabgleich - der stündlich erfolgen kann - eine Exportdatei erstellen und per FTP an Geizhals.at senden. Die Daten werden dort redaktionell einsortiert und veröffentlicht. Das Angebot von Geizhals.at kann bei Vereinbarung einen Monat kostenlos getestet werden. Anschließend wird pro Klick abgerechnet.

Konditionen fordern Sie bitte direkt bei Geizhals.at an  - weitere Informationen zum eZentrum-Modul „Geizhals“ erhalten Sie bei FUCHS EDV.


eZentrum-Shop-Anbindung an PreisRoboter.de

Mit der eMover Version 5.4.004 wurde ein neuer Preislistenexport für die Preissuchmaschine www.preisroboter.de eingeführt.

Der Export erstellt einmal am Tag eine Textdatei (V2) und sendet diese per FTP in ein Verzeichnis auf dem Webserver. Der Preisroboter holt sich alle relevanten Daten per HTTP Aufruf vom Webserver und verarbeitet die Informationen aus dem eZentrum Shopsystem.

Übertragen werden die Basisdaten des Artikels, ein Deeplink in das eZentrum Shopsystem sowie die Bild URL.

Je nach Verfügbarkeit wird der passende Text für die Angabe <Lieferzeit> generiert. Für die Versandkosten des Artikels kann eine Freigrenze vorgegeben werden.

Die Domain www.preisroboter.de wird von der PreisRoboter GmbH betrieben und ist eine Produktsuchmaschine die in deutschen Onlineshops angeboten werden kann.

Vorteile:
• vollautomatischer Artikelexport aus eZentrum
• übersichtliche Kostenkontrolle
• einstellbare Budget-Monatslimits
• Artikel Preisvergleiche
• diverse andere produktbezogene Recherchen

Durch die hohe Klickfrequenz ist www.preisroboter.de für viele Shopbetreiber lohnenswert, da Interessenten, die von von PreisRoboter.de in den Internetshop Shop geleitet werden, ein nachweislich höheres Kaufinteressean an den Produkten haben, als Besucher von anderen Suchmaschinen.

Es stehen unterschiedliche Abrechnungsmodelle zur Verfügung. Weitere Informationen zum eZentrum-Modul „PreisRoboter“ erhalten Sie bei FUCHS EDV.