Google schnappt sich Nik Software…..

Montag, 29. Oktober 2012- In nur kurzer Zeit konnte Nik Software die Zahl seiner Online-Bestellungen verzehnfachen, jetzt wurde das Unternehmen von Google gekauft. deLUXE ist Teil der Erfolgsstory.  „Mit der Unterstützung von Google hoffen wir, noch vielen Millionen mehr Menschen dabei zu helfen, faszinierende Bilder zu kreieren.” So klingt es, wenn ein innovatives Unternehmen, das in Hamburg gegründet wurde und eine beispiellose Erfolgsstory hingelegt hat, vom Suchmaschinen-Giganten Google übernommen wird. Nik Software ist der breiten Öffentlichkeit vor allem durch Snapseed aufgefallen, eine Software für gelungene Bildkorrekturen, die für Windows und MacOs angeboten wird. Auch als App für das iPhone ist Snapseed sehr erfolgreich. Bald soll eine Android-Version auf den Markt kommen. Mit der Übernahme von Nik Software beweist Google von Neuem, dass der Markt für Foto-Optimierung hart umkämpft ist, weil man sich mit gut gemachten Bildern in sozialen Netzwerken besser präsentieren kann. Auch hinter den Kulissen ist Nik Software beständig auf der Suche nach innovativen Lösungen.

Seit 2005 sind hier die ERP deLUXE und eZentrum im Einsatz, die Zahl der Online-Bestellungen hat sich in den letzten Jahren mehr als verzehnfacht. Das ist möglich geworden, weil alle Informationen über die Kunden zentral im deLUXE abgelegt sind, so dass die Kunden über Updates automatisch per E-Mail-Newsletter informiert werden, mit Bestell-Link zu individuellen Konditionen in jeder E-Mail. Auch das von Fuchs EDV entwickelte deLUXE Modul für bezahlte Downloads ist etwas Besonderes. Mit nur wenigen Mausklicks wird eine Software ausgewählt, mit Kreditkarte bezahlt und zum Download bereitgestellt.

So haben deLUXE und eZentrum durchaus einen Anteil am Erfolg von Nik Software, wie der Geschäftsführer des Unternehmens Dirk Schöttke bestätigt: „deLUXE ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Erfolgskurses, da dadurch ein effizienter und vor allem ausfallsicherer Ablauf bei der Bestellverwaltung, dem Marketing und der Archivierung der anfallenden Daten gewährleistet wird.“