Genial einfach: Die Philosophie von Apple – und das ERP-System deLUXE.

Apple hat eine zufriedenere Nutzergemeinde als andere IT-Anbieter, schrieb Steffan Heuer in seinem Bericht „Die Schnittstelle“ bereits im Jahre 2007 in dem Wirtschaftsmagazin brand eins.

Als einen der wichtigsten Gründe dafür nannte er damals, dass Apple seinen Anwendern technisch ausgereifte Werkzeuge in die Hand gibt. Alle Funktionen, die der Nutzer braucht, sind einfach zu finden, auf Überflüssiges wird dagegen verzichtet.

Dieses „Apple Prinzip“ bewahrheitet sich auch über 10 Jahre später noch immer, denn es liegt von Beginn an auch auf deLUXE-ERP zugrunde.

Angefangen bei der Produktivität, über das Design, bis hin zu den Kosten…. alles Punkte, die auf Apple Macintosh Rechner aber auch deLUXE-ERP zutreffen.

Mac’s sind sicherer und rentabler als Windows-PCs

Richtig ist, dass Apple Macintosh Geräte nicht billig – auf ein Arbeitsleben heruntergebrochen, dafür jedoch äußerst preiswert sind. Vergleicht man nämlich einen beliebigen Mac mit einem ebenbürtig  ausgestatteten PC in ähnlicher Qualität, relativiert sich der Preisunterschied sehr schnell – gerade auch in Support und Wartung.

Hier kann die Ersparnis für einen Apple Mac gegenüber einem PC, über eine Laufzeit von vier Jahren – pro Rechner – zwischen EUR 350 und EUR 700 betragen.

Des Weiteren gibt es bei Apple Macintosh keine günstige Hardware von minderwertiger Qualität, die im Nachgang sehr schnell, sehr teuer werden können. Auch hinsichtlich Sicherheit stehen Apple Macintosh Rechner gegenüber Windows PCs weitaus freundlicher da: die Gefahr sich auf einem Apple Mac Viren und Trojaner einzufangen ist sehr gering, auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wird! Computerexperten stufen macOS im Gegensatz zu Windows nicht als Hoch-Risiko-Betriebssystem ein!