Modul GLS

Anforderung

Es sollen Paketsendungen mit dem Paketdienstleister GLS versendet werden.

Leistungsumfang

Das deLUXE-ERP-Modul „GLS Versandabwicklung-Clasic“ unterstützt die Dienste Standardpaket, Express sowie Nachnahme. Die Abwicklung sowie der Ausdruck der Versandetiketten (kein Gefahrgut, kein Zoll) erfolgt über eine GLS-Unibox, die über das Kundennetzwerk eingebunden und über eine Socket-Verbindung angesprochen wird. Sämtliche Sendungsdaten werden direkt per Datenfernübertragung über die Unibox an die GLS-Abrechnungsstelle übermittelt. Die Versandetiketten inklusive des Barcodes werden mit einem Thermodrucker direkt aus deLUXE-ERP erzeugt, der über das Netzwerk angesteuert wird.

Die GLS-Tagesliste kann ausgedruckt werden. Zu den Sendungen lassen sich umfangreiche Statistiken und Berichte erstellen. Für den Europa- und/oder Weltweiten Versand sind weitere Zusatzmodule verfügbar.

Voraussetzungen

  • deLUXE-ERP ab Version 9.4
  • Die Freischaltung des Moduls erfolgt über FUCHS EDV GmbH
  • Hardware: Thermo-Etikettendrucker
  • Installation und Freigabe erfolgt in Zusammenarbeit mit GLS

Vorteile

  • Produktivitätssteigerung durch Wegfall manuell zu erstellender Listen und Etiketten.
  • Kein extra Pflegeaufwand für eine separate Adresskartei.
  • Keine falsch adressierten Sendungen mehr.
  • Reduzierte Tarife bei GLS (Verhandlungssache).
  • Pakettracking direkt aus deLUXE-ERP heraus.