Modul Serien-/Chargennummern

© Pexels/pixabay

Anforderung

Es sollen Artikel mit einer individuelle Serien- oder Chargennummer verwaltet werden. Damit die Fristen für Vertrieb, Gewährleistung, Garantie oder Wartung überwacht werden können, müssen die Serien- oder Chargennummern jederzeit
Teil der Artikelhistorie sein.

Leistungsumfang

Das deLUXE-ERP-Modul „Seriennummern-/Chargenverwaltung“ ermöglicht die Erfassung und Verwaltung von alphanumerischen Serien- und Chargennummern für ganze Lagerbestände oder auch für einzelne Artikel. Die Seriennummern können beim Warenein- oder ausgang erfasst werden. Auf Wunsch werden beim Wareneingang eigene Seriennummern generiert. Als Unterstützung stehen dazu Serien- und Chargennummern-Gruppen zur Verfügung. In Aufträgen mit Artikeln, für die bereits Seriennummern erfasst wurden, kann aus dem Seriennummern-Pool ausgewählt werden. Aus den Aufträgen werden die Seriennummern automatisch in die separate Seriennummern-Datei überführt, wo sie als eigener Datensatz gespeichert bleiben. Eine Reservierung von Seriennummern und ein Seriennummern Zwang für Artikel sind möglich. Zu den Seriennummern lassen sich jederzeit Kunde, Standort und Lieferant identifizieren.

Voraussetzungen

  • deLUXE-ERP ab Version 6.0
  • Die Freischaltung des Moduls erfolgt über FUCHS EDV GmbH

Vorteile

  • Schnelle, einfache und lückenlose Dokumentation der gesamten Historie von Artikeln mit Serien- oder Chargennummern.
  • Automatische Übernahme der Seriennummern in Rechnungen und Lieferscheine.
  • Klare und sichere Seriennummern-Zuordnung bei Gewährleistung, Garantie oder Wartung.
  • Keine Verluste durch Auslieferung falscher Chargen mehr.
  • Feste Service- und Wartungstermine ab Verkaufsdatum für Artikel mit Seriennummern.
  • Lager- und Vertriebsoptimierung verderblicher Waren.